Montag, 28. April 2014

Roter Mond (von Benjamin Percy) #rezensiert

Heute stelle ich euch ein Buch vor, welches bei mir etwas gegensätzliche Meinungen hervorgerufen hat. Weshalb dies so ist, erfahrt ihr in meiner untenstehenden Rezension. Aber vorweg sei soviel schon einmal verraten: Gefallen hat es mir definitiv! 


Buchtitel: Roter Mond
Autor/in: Benjamin Percy
Verlag: Penhaligon
Seitenanzahl: 640 (Gebundenes Buch)
Preis: 19,99 Euro
ISBN: 9783764531232

Erscheinungstermin: 24.03.2014 



Inhalt: 

"Sie leben unter uns. Sie verwandeln sich. Sie kämpfen gegen ihre Unterdrücker – uns!
Als Regierungsagenten Claire Forresters Haustür eintreten und ihre Eltern ermorden, muss sie erkennen, dass sie und ihre Familie schon immer Ausgestoßene waren.
Chase Williams hat seinen Wählern versprochen, die USA vor Terror zu beschützen. Doch nun wird er selbst zu dem, was er zu vernichten geschworen hat.
Bis heute wird die Bedrohung durch Gesetze, Gewalt und Drogen in Schach gehalten. Doch die Nacht des Roten Mondes rückt näher, wenn die Welt für immer ihr Antlitz verändern wird – und die Schlacht um die Menschlichkeit beginnt …
Eine überzeugende Parabel auf die Welt, in der wir leben."